Fête de la Musique in Niedersachsen

Logo Fête de la musiqueDie Fête de la Musique ist eine weltweite Party, die jedes Jahr am 21. Juni gefeiert wird. Im Vordergrund steht die Präsentation der lokalen Musikkultur und die Völkerverständigung. Wichtig ist vor allem aber: Spaß am Sommerbeginn!

Die "Fête" wurde in Niedersachsen im Jahr 2002 dezentral in drei verschiedenen Orten durchgeführt: Hannover, Osnabrück und Göttingen. Hiermit wurde durch die Einzugsgebiete dieser regionalen Oberzentren eine "Versorgung" von mehr als der Hälfte der Fläche des Landes Niedersachsen gewährleistet. Durch überregionale Werbung und attraktive Programme konnte ein Großteil der niedersächsischen Musikinteressierten erreicht werden.

Bei der ersten niedersächsischen Fête de la Musique gab es, ähnlich wie bei den ersten Veranstaltungen in Paris und Berlin, eine Hauptbühne und mehrere kleinere Veranstaltungsorte je Stadt.

Fête de la Musique 2002Der Stilmix im Rahmen der Fête de la Musique war einmalig für ein Festival - neben Rock, New Metal und Grunge wurden Latin, Dancefloor, Pop, Jazz, Funk, Folk und Ska geboten. Zusätzlich zu den niedersächsischen Bands gab es noch einen weiteren musikalischen Leckerbissen: mit Victoria wurde eine Band aus Rouen/Frankreich gefunden, die im Rahmen eines Austauschprogrammes nach Hannover kam.

Hier geht es zu den archivierten Webseiten der Fête de la musique in Niedersachsen 2002