Duplikat von LAG Rock Newsletter August/September

1. Bewerbungsschluss für die Bandfactory Niedersachsen ist am 15. September 2015

2. Bands für Coaching-Programm „Planet Video“ stehen fest

3. local heroes 2015: Termine für die Semifinale Niedersachsen

4. Goldener Ernst: Preis für besonderes Engagement in Hannover

5. Land setzt Fachbeirat Kulturelle Bildung ein

Ab 2016 jährlich 100.000 Euro für Innovationsfonds zur Förderung von Projekten

 

1. Bewerbungsschluss für die Bandfactory Niedersachsen ist am 15. September 2015

Für ambitionierte Bands, die den Sprung ins Profilager schaffen wollen, sind Tipps von Experten aus dem Musikbusiness und Kontakte das Wichtigste, um voran zu kommen. Genau darum dreht sich alles beim Coaching-Programm „Bandfactory Niedersachsen“ der Landesarbeitsgemeinschaft Rock in Niedersachsen e.V., für das sich Bands jetzt bewerben können. Wer die Chance auf einen Platz in der Talentschmiede nutzen möchte, schickt bis zum 15. September 2015 eine E-Mail mit einer Bandinfo als PDF-Datei und einem Bandfoto als JPG-Datei sowie Links zur Homepage, zur Facebook-Seite und zu Hörbeispielen an die E-Mail-Adresse luedeck [at] lagrock [dot] de.

Die diesjährige „Bandfactory Niedersachsen“ findet vom 20. bis 22. November im MusikZentrum Hannover statt. Nach einem halbstündigen Auftritt auf der professionell ausgestatteten Bühne bekommt jede Band am Samstag ein ausführliches Feedback von den Coaches. Am Sonntag arbeiten die Newcomer mit den Profis in zwei individuellen Workshops nach Wahl an Producing, Bühnenpräsenz, Arrangement, Sounddesign sowie Business- oder Mediaplanung. Darüber hinaus ist an dem Wochenende genügend Zeit, Erfahrungen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Die Coaches Martell Beigang (Dick Brave, M. Walking On The Water, Produzent), Jens Krause (Produzent), Silke Super (radioeins), Katrin Helmerichs-Naujok (Choreographin) und Andreas Haug (Rockszene.de) identifizieren und fördern die Stärken der Bands und erarbeiten mit ihnen gemeinsam einen Fahrplan für die nächsten Schritte der Musikkarriere.

„Bandfactory Niedersachsen“ wird gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur sowie der Deutschen Rockmusik Stiftung.

www.bandfactory-nds.de.

 

2. Bands für Coaching-Programm „Planet Video“ stehen fest

Ab September stehen She’s The Boss aus Hannover und You Silence I Bird aus Hannover/Braunschweig arbeitsreiche Monate bevor. Unter zahlreichen Bewerbern wurden diese beiden Bands für das neue Coaching-Programm „Planet Video“ der Landesarbeitsgemeinschaft Rock in Niedersachsen von einer Jury ausgewählt. Ein halbes Jahr lang begleiten Dozenten die Newcomerbands, um sie auf ein Studiokonzert in Hannover vorzubereiten, das professionell mitgeschnitten und gefilmt wird. Mit ihrem Live-Video können sich She’s The Boss und You Silence I Bird dann bei Konzertveranstaltern präsentieren, um Auftritte zu akquirieren. Bevor es so weit ist, erhalten die Bands nach individuellem Bedarf von ihren Coaches Unterstützung bei Arrangements, Sounddesign, Gesangstraining, Stageacting, Imageentwicklung, Selbstmanagement und Onlinemarketing.

„Planet Video“ ist eine in Niedersachsen einzigartige und auf Talente und Bedürfnisse der Bands fokussierte Spitzenförderung, die von der Stiftung Niedersachsen und der Deutschen Rockmusik Stiftung gefördert wird.

www.lagrock.de/projekte-und-veranstaltungen/Planet-Video

 

3. local heroes 2015: Termine für die Semifinale Niedersachsen

Mit 32 Bands aus 30 Landkreisen ist Niedersachsen das umtriebigste Bundesland beim Bandwettbewerb „local heroes“. Im Laufe der letzten Monate fanden die Vorrunden in den einzelnen Landkreisen statt, deren Gewinner sich nun in vier Semifinalen messen werden. Am 5., 11., 12. und 19. September treten die Nachwuchsbands, Duos und Solointerpreten unterschiedlichster musikalischer Stilrichtungen jeweils ab 19 Uhr im MusikZentrum Hannover auf. Der Eintritt kostet 8 Euro (ermäßigt 6 Euro). Das Publikum und eine Jury entscheiden, wer ins niedersächsische Finale einzieht und damit die Chance auf die Teilnahme am Bundesfinale hat.

Schon bei den Semifinalen gibt es für die jungen Musiker bei dem nichtkommerziellen Wettbewerb außer Erfahrungen und Kontakten etwas Besonderes zu gewinnen: Alle Teilnehmer bekommen nach ihrem Gig ein Feedback von einem Profimusiker und einen Mehrspur-Audio-Mitschnitt ihres Auftritts.

Acht Bands werden ins niedersächsische Landesfinale einziehen, das am 10. Oktober im MusikZentrum Hannover stattfinden wird. Für sie werden ein professionelles Live-Video eines Songs und weitere Mitschnitte erstellt. Darüber hinaus erhalten drei Finalisten einen Platz beim Musiker-Coaching „Bandfactory Niedersachen“.

„local heroes“ Niedersachsen wird gefördert vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur. PPC Music stiftet für alle Finalisten einen Gutschein über 100 Euro.

www.localheroes-nds.de

 

4. Goldener Ernst: Preis für besonderes Engagement in Hannover

Im Oktober 2015 ist es soweit: Ernst.FM verleiht zum ersten Mal den Goldenen Ernst – einen Preis für soziales, kulturelles und ökologisches Engagement von jungen Menschen für junge Menschen in der Region Hannover. Die Veranstalter wollen auf euer Engagement aufmerksam machen! Als regionales Medienangebot unterstützen sie damit besondere Projekte (ob sozial, kulturell oder ökologisch). Und das nicht nur medial sondern auch finanziell: Mit 1.000 Euro, gestiftet von der Hannoverschen Volksbank, könnt ihr die Arbeit in eurem Projekt noch weiter voran bringen! Einfach das Online-Formular ausfüllen, abschicken und fertig! Ab dem 3. August habt ihr sechs Wochen lang Zeit, euch hier zu bewerben. Bewerbungsschluss ist der 13. September 2015.

goldener [dot] ernst [at] ernst [dot] fm.

 

5. Land setzt Fachbeirat Kulturelle Bildung ein

Ab 2016 jährlich 100.000 Euro für Innovationsfonds zur Förderung von Projekten

Kulturelle Bildung ist ein wesentlicher Bestandteil des Kulturentwicklungskonzepts (KEK) für Niedersachsen. Mit dem Fachbeirat Kulturelle Bildung setzt das Land nun ein neues beratendes Gremium ein, um die kulturelle Bildung in Niedersachsen zu stärken und weiterzuentwickeln. Dadurch wird das Schwerpunktthema zusätzlich strukturell und finanziell unterstützt.

„Der Fachbeirat für Kulturelle Bildung ermöglicht eine Vernetzung und den fruchtbaren Austausch zwischen Vertreterinnen und Vertretern von Kultur- und Bildungseinrichtungen. Mit seiner Expertise setzt der Fachbeirat wichtige Impulse für die kulturelle Bildung im Land“, sagt Kulturministerin Gabriele Heinen-Kljajić. „Durch kulturelle Bildung können Organisationen insbesondere junge Zielgruppen erreichen und diese in ihrer Persönlichkeitsentwicklung stärken. Mit ihrem integrativen Charakter befördert kulturelle Bildung Vielfalt und Teilhabe.“

Das Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) unterstützt Projekte kultureller Bildung in allen Sparten, spartenübergreifend, über die Landschaften und Landschaftsverbände. Der Fachbeirat berät das MWK zum Themenkomplex kulturelle Bildung. Von 2016 an wird er mit einem Innovationsfonds in Höhe von 100.000 Euro pro Jahr zur Förderung der kulturellen Bildung in Niedersachsen ausgestattet.