Respekt 2010/2011

Respekt – Songs für Toleranz und Verständigung 2010/2011

Respekt

Das Projekt Respekt – Songs für Toleranz und Verständigung geht in ein neues (Schul-) Jahr! Auch in 2010/2011 können sich erneut Schulen bewerben.

Das Projekt:

Das Thema von Respekt – Toleranz und Verständigung  - soll von den Jugendlichen ein halbes Jahr in wöchentlicher Arbeit mit Inhalten gefüllt werden. In Form einer wöchentlichen AG werden die SchülerInnen von DozentInnen in einem der folgenden wählbaren Themenbereiche betreut:

  • Rap
  • Gesang
  • Breakdance
  • Streetdance oder
  • Bandarbeit

RespektDie SchülerInnen werden in Zusammenarbeit mit den DozentInnen einen eigenen Songtext schreiben und den Gesang/Rap einstudieren. Die TänzerInnen und BreakdancerInnen erarbeiten eine Tanzperformance zum Themenblock Toleranz, Respekt, Kreativität, Kompetenz. Alle Gruppen arbeiten an einer gemeinsamen Performance, die am Ende des Projektes auf einer gemeinsamen Veranstaltung auf einer großen Bühne präsentiert wird. Dieses Jahr wird diese Veranstaltung am 9. Dezember 2010 in der Landesmusikakademie Niedersachsen stattfinden.

Auch in diesem Jahr können insgesamt 12 Schulen teilnehmen. Respekt spricht Haupt- und Förderschulen an. Das Projekt richtet sich an Jugendliche, die bisher nur wenig Möglichkeit zur Teilhabe an musikalischen Angeboten hatten.

Respekt steht in diesem Durchlauf erneut für die Stärkung von Kompetenz, Kreativität und der Stärken der Jugendlichen.

Sechs der zwölf teilnehmenden Gruppen haben am 19. und 20. Februar 2011 die Möglichkeit, ihre Erfahrungen bei einem Intensivwochenende in Hannover zu vertiefen. Diese „Respekt-Factory“ soll den besonders motivierten Gruppen eine Möglichkeit zur Erweiterung und Festigung des Erlernten ermöglichen und somit Nachhaltigkeit schaffen.

Kosten:

Die Kosten pro Schule belaufen sich auf 450,- Euro. Darin enthalten ist u.a. das Dozentenhonorar, die Fahrtkosten der Dozenten, die Abschlussveranstaltung und die eventuelle Teilnahme an der Respekt-Factory.

Anmeldung:

Anmeldungen nehmen wir ab sofort entgegen. Bitte benutzen Sie hierfür das Kontaktformular.

Respekt wird gefördert von:

Logo:<br />
Niedersächsisches Kultusministerium

im Rahmen von
Logo: Hauptsache Musik