Gefördert werden ausschließlich Auftritte von Amateur- und semi-professionellen Musikacts aller Sparten der populären Musik aus Niedersachsen. Die Förderung wird in Form eines Gagenzuschusses an den Musikact ausgezahlt. Eine Kombination mit der Veranstaltungsförderung der LAG Rock in Niedersachsen e.V. ist erwünscht. Der Antrag für die Förderung kann nur durch den Musikact (nicht aber Agenturen) gestellt werden.

FAQs
Was wird gefördert

Es werden ausschließlich Amateur- und semi-professionelle Musikacts aller Sparten der populären Musik aus Niedersachsen gefördert, die 2023 nicht mehr als 50 Konzerte gespielt haben und 2024 nicht mehr als 50 Konzerte spielen werden.

Wie wird gefördert

Die Förderung wird in Form eines Gagenzuschusses ausgezahlt. Die Förderhöhe hängt dabei von der Anzahl der Personen und Auftritte ab.

Fördervoraussetzungen

50% der Mitglieder des auftretenden Musikacts haben ihren Wohnsitz in Niedersachsen. Der Musikact hat eigenes künstlerisches Material und stuft sich selbst als Amateur bzw. semi-professionell ein. Cover- bzw. Tribute-Bands sind von der Förderung ausgeschlossen. Musikacts mit verfassungsfeindlichen, gesetzeswidrigen, strafbaren oder jugendgefährdenden Inhalten in ihrer Musik sind von der Förderung ausgeschlossen.

Förderhöhe

Die Förderhöhe beträgt mindestens 500 €. Die Förderhöhe hängt von der Anzahl der Mitglieder des Musikacts ab. Solo-Künstlerinnen erhalten eine Förderung von 150 € pro Konzert. Um die Mindestantragssumme zu erreichen, müssen demnach vier Auftritte gefördert werden. Ein Duo erhält 250 € pro Konzert, ab drei Mitgliedern werden 100 € pro Person ausgezahlt. Um die Mindestantragssumme von 500 € zu erreichen müssen zwei Konzerte gefördert werden. Ab einem Quintett reicht ein Konzert. Die maximale Förderhöhe pro Jahr beträgt 1.000€.

Prozedere

Anträge können HIER über unsere Webseite gestellt werden. Nach einer Prüfung durch die LAG Rock wird im Anschluss ein Fördervertrag geschlossen. Spätestens drei Wochen nach der Durchführung der Veranstaltung erfolgt die Abrechnung. Die Abrechnung besteht aus einem kurzen Verwendungsnachweis und dem Mittelabruf.